Junge Ärzte

Neue Sprecher der BJÄ wollen Zukunftsvision

Veröffentlicht: 22.11.2019, 15:46 Uhr

Dortmund. Das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) hat bei seiner Mitgliederversammlung in Dortmund ein neues Sprecherteam gewählt: Max Tischler, Mitglied von JuDerm (Berufsverband der Deutschen Dermatologen) übernimmt das Amt von Dr. Kevin Schulte (Berufsverband Deutscher Internisten), Mira Faßbach, Vertreterin der GeSRU (German Society of Residents in Urology), wurde in ihrem Amt bestätigt.

„Wir werden das Bündnis mit den Kolleginnen und Kollegen weiterentwickeln und auch zukünftig als Vertreter der jungen Ärztegeneration unsere Interessen in der Gesundheitspolitik vertreten, um die Medizin der Zukunft mitzugestalten“, betonten beide Sprecher nach der Wahl. Eine Strategie oder Vision der Ärzteschaft zur Entwicklung des Gesundheitssystems in Deutschland fehle und sei ohne Beteiligung von jungen Ärzten auch nicht zu erwarten. (bar)

Mehr zum Thema

Krankenhaus-Gipfel

Digitalisierungsfortschritte „in Wochen, nicht Monaten“

Digitalverband bitkom

Videosprechstunde soll zur dauerhaften Erfolgsstory werden

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden