NAV-Virchowbund

Neuer Vorstand in Berlin und Brandenburg

Veröffentlicht: 16.10.2017, 12:00 Uhr

BERLIN Beim NAV-Virchowbund Berlin/Brandenburg hat der Vorsitz gewechselt. Der bisherige Vorsitzende Mathias Coordt trat nicht mehr zur Wahl an. Neue Vorsitzende ist die Gynäkologin Dr. Christiane Wessel. Die 58-Jährige war bisher stellvertretende NAV-Chefin in Berlin und sitzt seit Jahresanfang auch der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin vor.

Wessels neue Stellvertreter beim NAV sind die HNO-Ärztin und Vizepräsidentin der Landesärztekammer Berlin Dr. Regine Held und der pensionierte Allgemeinmediziner Dr. Jobst Meißner. Der Gründer und Ehrenvorsitzende der Landesgruppe Professor Harald Mau bleibt als einer von vier Beisitzern in der Landesgruppe weiter aktiv.

Einen besonderen Schwerpunkt will die Landesgruppe künftig auf die Förderung der ambulanten Weiterbildung legen. Das hat die Mitgliederversammlung beschlossen. Außerdem kündigt die Landesgruppe an, dass sie bei der Bundeshauptversammlung des NAV einen Vorschlag zur Reform der Medizinerausbildung einbringen wird. Auch die Niederlassungsbereitschaft junger Kollegen will der Virchowbund in Berlin und Brandenburg fördern. (ami)

Mehr zum Thema

Corona-Infektionsgeschehen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden