Berlin

Reform für Pflegeberufe ist auf dem Weg

Veröffentlicht: 18.11.2019, 15:16 Uhr

Berlin. Berlin hat das Ausgleichsfondsgesetz auf den Weg gebracht, mit dem ab 2020 die Finanzierung der Pflegeausbildung sichergestellt werden soll. Der Senat hat dazu die Entwurfsvorlage des Gesetzes von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) im Abgeordnetenhaus eingebracht. Darin wird das Umlageverfahren geregelt, über das auch nicht ausbildende Pflegeeinrichtungen künftig an der Finanzierung der Ausbildung beteiligt werden.

Mit Umlagebeiträgen sollen die Kosten der Träger der praktischen Ausbildung, die Pflegeschulen und die Ausbildungsvergütungen finanziert werden. Das Geld kommt von den Krankenhäusern, den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, vom Land Berlin sowie von der sozialen Pflegeversicherung und der privaten Pflege-Pflichtversicherung. Das Umlageverfahren soll ein Anreiz für Betriebe sein, Pflegefachkräfte auszubilden. (juk)

Mehr zum Thema

Abschlussbericht Personalbemessung

Personalbedarf stärker an Pflegebedürftigkeit ausrichten!

Medizintechnik

COVID-19-Test in nur drei Minuten?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro