Pflege

Sachsen-Anhalt setzt auf eigene Pflegeberatung

MAGDEBURG (zie). Sachsen-Anhalt ist das einzige Bundesland, das Pflegebedürftigen und deren Angehörigen eine vernetzte Pflegeberatung anbietet.

Veröffentlicht:

Ein entsprechendes Modell wurde in der Harzregion sowie in Magdeburg Anfang des Jahres gestartet. Dabei stehe eine Allianz aus allen Pflegekassen, dem Landkreis Harz und der Stadt Magdeburg für eine umfassende Beratung der Versicherten. "Erste Erfahrungen zeigen, dass das Angebot gut angenommen wird”, sagt AOK-Vorstand Uwe Deh.

Unabhängig von der Kassenzugehörigkeit könnten sich Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in jeder Geschäftsstelle einer Kasse sowie in den kommunalen Beratungsstellen beider Modellregionen Rat und Hilfe holen.

In Sachsen-Anhalt leben rund 81 000 Pflegebedürftige. Rund 2000 Versicherte haben das Angebot bereits angenommen. Das Modell wird über ein halbes Jahr wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Danach könnte es - Erfolg und Zustimmung des Landesgesundheitsministeriums vorausgesetzt - auf ganz Sachsen-Anhalt ausgeweitet werden. Das würde dann auch das Aus für Pflegestützpunkte im Bundesland bedeuten, wie sie das Pflegerweiterungsgesetz vorsieht.

Mehr zum Thema

Richtlinie für Außerklinische Intensivpflege

GBA braucht mehr Zeit für Beatmungs-WG

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter