Schmidt vorerst nicht an Wahlkampffront

BERLIN(hom). SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier startet ohne Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs - vorerst zumindest.

Veröffentlicht:

Steinmeier stellte am Donnerstagmittag in Potsdam sein "Schattenkabinett" vor. Diesem gehören - mit Ausnahme von Gesundheitsministerin Schmidt - alle amtierenden SPD-Bundesminister an.

Schmidt hatte am Mittwoch erklärt, sie habe Steinmeier in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass sie auf eine Mitgliedschaft in seinem Wahlteam "zunächst" verzichten werde, bis alle Fragen zu ihrem umstrittenen Dienstwagen-Einsatz in Spanien geklärt seien. "Ich will eine starke SPD und ich möchte, dass Frank-Walter Steinmeier Bundeskanzler dieser Republik wird", sagte Schmidt. Sie wolle die Wahlkampagne ihrer Partei nicht beeinträchtigen. Auch Steinmeier hatte erklärt, Schmidt erhalte erst dann einen Platz in seinem Kompetenzteam, wenn die Vorwürfe gegen sie ausgeräumt seien. Die Ministerin steht wegen der Nutzung ihres Dienstwagens im Urlaub unter starkem öffentlichen Druck.

Als Mitglieder des SPD-Wahlteams präsentierte Steinmeier unter anderem die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Carola Reimann, und die mecklenburgische Sozialministerin Manuela Schwesig. Reimann ist für die Bereiche Hochschule und Forschung verantwortlich, Schwesig kümmert sich um Familienpolitik und steigt somit als Gegenpart zu Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) in den Ring.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Bremsklotz für Steinmeier

Lesen Sie dazu auch: Unglückliches Ende einer Urlaubsdienstreise

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Zahlen für das Geschäftsjahr 2023

Uniklinik Halle fährt Defizit in Millionenhöhe ein

Ersatzkassen-Modell geht in Praxistest

Startschuss für das Konzept Regionales Gesundheitszentrum

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Ersatzkassen-Modell geht in Praxistest

Startschuss für das Konzept Regionales Gesundheitszentrum

Lesetipps
Viele Menschen sind adipös. Die Kombination aus Intervallfasten plus Protein-Pacing kann anscheinend neben einer Gewichtsabnahme auch zu einem gesünderen Mikrobiom verhelfen.

© Aunging / stock.adobe.com

Verändertes Mikrobiom

Intervallfasten plus Protein-Pacing lassen die Pfunde purzeln