Union verteidigt Kinderschutzgesetz

BERLIN (bee). Die jugendpolitischen Sprecher der Unionsfraktion haben das Kinderschutzgesetz gegen Kritik der Opposition verteidigt.

Veröffentlicht:

"Die Entscheidung der oppositionsregierten Länder, dem Bundeskinderschutzgesetz nicht zuzustimmen, ist nicht nachvollziehbar", erklärten die Abgeordneten Dorothee Bär und Michaela Noll.

Die Unions-Politikerinnen bezeichnen das Gesetz als "gelungen" und halten den SPD-Ländern "völlig sachfremde und von rein finanziellen Erwägungen geleitete" Kritik vor.

Die SPD hatte angekündigt, zu dem von Experten kritisierten Gesetz im Bundesrat den Vermittlungsausschuss anzurufen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps