Fachärzte warnen

Versorgung in Gefahr!

Veröffentlicht: 04.09.2013, 16:38 Uhr

BERLIN. Die Gefahr, dass sich künftig die wohnortnahe fachärztliche Versorgung deutlich verschlechtern könnte, werde derzeit von der Politik ignoriert, erklärte Dr. Andreas Gassen, Vorsitzender des Deutschen Fachärzteverbandes (DFV) und des Spitzenverbandes der Fachärzte Deutschland (SpiFa) in Berlin.

In der "Hitliste" der fehlenden Fachärzte lägen Orthopäden, Augenärzte, Hausärzte, Psychiater und HNO-Ärzte, sagte Gassen. Diese Facharztgruppen seien in den vergangenen Jahren "interessanterweise am stärksten von Honorarverlusten betroffen".

In der Gesundheitspolitik herrsche eine "klare Diskrepanz zwischen den Bedürfnissen der Versicherten und der politischen Stoßrichtung".

Ähnlich argumentierte Wolfram-Arnim Candidus von der Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten (DGVP): Politik werde in Wahlperioden gedacht, sei nicht an den Bürger-Wünschen orientiert, demografische Entwicklungen würden ignoriert. (eb)

Mehr zum Thema

Berlin

Zwei Millionen Schutzmasken aus China angekommen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden