Berufspolitik

Wartezeiten: Senat regt Zuschläge für einzelne Bezirke an

Veröffentlicht:

BERLIN (ami). Niedergelassene Ärzte sollen gleiches Honorar für gleiche Leistungen bei Kassen- und Privatpatienten erhalten. Das fordert die Berliner Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke). "Wenn es die unterschiedliche Vergütung gleicher Leistungen für Kassen- und Privatpatienten nicht gäbe, hätten wir viele Probleme nicht", so Lompscher am Montag in Berlin bei der Vorstellung des Tätigkeitsberichts der Berliner Patientenbeauftragten.

Patienten beschweren sich laut dem Bericht immer häufiger über Wartezeiten auf Facharzt-Termine. Das gilt vor allem für die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Hohenschönhausen. "Die Ärzte wandern ab, weil sie in anderen Bezirken mehr verdienen, da dort mehr Privatpatienten sind", so die Patientenbeauftragte Karin Stötzner. Alten Patienten seien weite Wege zum Facharzt aber nicht immer zuzumuten.

Die Berliner Gesundheitssenatorin Lompscher schlägt deshalb auch vor, dass die KV Berlin das Gesamtbudget der Berliner Ärzte umverteilt. Sie fordert, dass den Ärzten in schwach versorgten Berliner Bezirken Sicherstellungszuschläge aus der Gesamtvergütung gezahlt werden. Zudem müsse die Bedarfsplanungsrichtlinie auf Bundesebene überholt werden.

Mehr zum Thema

Kritik aus Mecklenburg-Vorpommern

Nordost-KV fordert schärfere Regeln für MVZ

Aktuelle RKI-Zahlen

Das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
3D-Darstellung von Neuronen mit Amyloid-Plaques. Nach wie vor stehen diese Plaques im Zentrum vieler Forschungsarbeiten zu neuen Alzheimertherapien.

© SciePro / stock.adobe.com

Internationaler Alzheimer-Kongress

Hoffnung auf neue Antikörper zur Alzheimer-Therapie