Berufspolitik

Zahl der Klinikärzte in Hessen gestiegen

Veröffentlicht:

WIESBADEN (ine). Im vergangenen Jahr waren an den 182 hessischen Krankenhäusern insgesamt etwa 10 500 Ärzte beschäftigt, darunter 800 Belegärzte. Das entspricht einem Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zu 2008. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren 44 Prozent der 9700 Mediziner Frauen. Die größte Gruppe bildeten die 6900 Assistenzärzte (71 Prozent), von denen etwa 4500 noch keine abgeschlossene Weiterbildung hatten. Daneben waren mehr als 1900 Oberärzte sowie 850 Leitende Ärzte an den Kliniken beschäftigt. Die meisten Ärzte arbeiteten in der Inneren Medizin, gefolgt von der Chirurgie.

Mehr zum Thema

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität