Krankenkassen

Zusatzbeiträge (noch) nicht auf breiter Front

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Entgegen der Erwartung vieler Gesundheitsökonomen wird die Mehrzahl der gesetzlich Krankenversicherten in diesem Jahr von Zusatzbeiträgen ihrer Krankenkassen noch verschont bleiben. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des "Handelsblatts" unter den 30 größten Krankenkassen mit rund 61 Millionen Versicherten hervor. 18 der befragten Kassen schließen demnach Zusatzbeiträge im laufenden Jahr definitiv aus. Sie profitieren eigenen Angaben zufolge von Rücklagen. Lediglich sieben Kassen ließen offen, ob sie den Extra-Obulus bei ihren Versicherten erheben wollen oder nicht.

Mehr zum Thema

Bundespräsident am Zug

Mehr Geld für Kinderbetreuung in der Corona-Pandemie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?