Klinik-Management

Ärzte an SRH Kliniken bekommen mehr Geld

HEIDELBERG (maw). Die SRH Kliniken und der Marburger Bund haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für das ärztliche Personal verständigt. Die Gehälter steigen nach Unternehmensangaben um 3,5 Prozent.

Veröffentlicht: 22.05.2012, 16:49 Uhr

Der Tarifvertrag werde in einen Entgeltvertrag und in einen Manteltarifvertrag separiert. Die Laufzeit des Entgelttarifvertrages betrage 24 und die des Manteltarifvertrages 60 Monate.

Die Bereitschaftszeiten werden laut SRH künftig höher vergütet, zudem gibt es bis zu zwei Tage Zusatzurlaub für Nachtdienste. Von der Einigung profitieren die 574 bei der SRH beschäftigten Ärzte.

Die SRH betreibt sechs Krankenhäuser und eine Rehaklinik mit insgesamt 2610 Betten in Baden-Württemberg und Thüringen.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden