Unternehmen

AstraZeneca meldet Gewinnanstieg

LONDON (eb). Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca hat von einem starken Geschäft in den Schwellenländern und günstigen Wechselkurseffekten profitiert.

Veröffentlicht:

Das Unternehmen meldet einen Umsatz- und Gewinnanstieg im dritten Quartal: So erhöhte sich das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal um 77 Prozent auf 4,26 Milliarden US-Dollar.

Für 2011 rechnet AstraZeneca nun mit einem bereinigten Ergebnis pro Aktie von 7,20 bis zu 7,40 Dollar (5,17 bis 5,32 Euro).

Mehr zum Thema

Preisverleihung

Galenus-Preis 2021: Preisträger werden gekürt

Anlagetipp

Rohstoffe und Betongold gegen den Kaufkraftverlust

Kooperation | In Kooperation mit: MLP
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung