Klinik-Management

Ausländische Patienten steigern Uniklinik-Umsatz

Veröffentlicht:

KIEL (di). Wachsende Umsatz- und Fallzahlen mit ausländischen Patienten meldet das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H). Nach eigenen Angaben hat das UK S-H mit den Standorten in Kiel und Lübeck im vergangenen Jahr rund 3,5 Millionen Euro Umsatz (2008: 1,5 Millionen Euro) duch die Behandlung von 245 (Vorjahr 149) ausländischen Patienten erwirtschaftet. Für 2010 erwartet das Klinikum eine weitere "erhebliche Steigerung".

Mehr zum Thema

Starker Anstieg der Infektionszahlen

Irlands Kliniken nehmen fast nur noch COVID-19-Kranke auf

Corona-Prävention

Schwierige Suche nach hochwertigen FFP2-Masken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?