Geld und Vermögen

Banken müssen Provisionen offenlegen

Veröffentlicht:

KARLSRUHE (eb). Nicht nur bei offenen Aktienfonds, sondern auch bei geschlossenen Medienfonds müssen Banken darüber informieren, ob sie Provisionen für den Verkauf der Anteile an Anleger bekommen. Das hat der Bundesgerichtshof in einem jetzt bekanntgewordenen Grundsatzurteil entschieden. Mit dem Urteil gab das Gericht dem Käufer des Medienfonds einer Commerzbank-Tochter recht, der die Bank auf Schadenersatz verklagt hatte. Sie hatte ihm bei dem Abschluss verheimlicht, dass sie selbst über Provisionen vom Verkauf der Fondsanteile profitiert.

Az.: XI ZR 510/07

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Fraport AG: Anschnallen um abzuheben?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab