Klinik-Management

Berliner Kliniken fordern Plus von 100 Millionen Euro

Veröffentlicht:

BERLIN (ddp). Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) verlangt für die 60 Kliniken der Stadt Medienberichten zufolge jährlich 100 Millionen Euro mehr Budget.

Der BKG-Vorsitzende Behrend Behrends begründete die Forderung nach Medienberichten zufolge mit gestiegenen finanziellen Belastungen wie der Mehrwertsteuer, zusätzlichen Kosten für Energie und Wasser sowie Gehaltserhöhungen für Mitarbeiter.

Ohne weitere Zuwendungen würden "Qualitätseinbußen bei der Versorgung der Patienten" befürchtet, insbesondere bei der Pflege. Derzeit erhalten die Kliniken insgesamt rund 2,7 Milliarden Euro. Die Krankenkassen lehnen eine Aufstockung des Budgets jedoch ab.

Mehr zum Thema

Kommentar zu Niedersachsens Bürgerbegehren

Bürger verzögern zu oft die Krankenhausplanung

Starker Anstieg der Infektionszahlen

Irlands Kliniken nehmen fast nur noch COVID-19-Kranke auf

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?