Unternehmen

Boehringer Ingelheim baut in der Führung um

Veröffentlicht:

INGELHEIM (dpa). Die Führungsriege von Deutschlands zweitgrößtem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim wird erneuert. Der Sprecher der Unternehmensleitung, Alessandro Banchi (62), tritt zum Jahresende in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der bisherige stellvertretende Sprecher, der Mediziner und Mathematiker Andreas Barner (55).

Auch zwei weitere Mitglieder der vierköpfigen Führungsspitze scheiden aus. Für sie rücken Wolfram Carius (46), künftig verantwortlich für Produktion und Personal, sowie Hubertus von Baumbach (40), verantwortlich für die Bereiche Finanzen und Tiergesundheit, in die Unternehmensleitung nach.

Barner bleibt zuständig für Forschung, Entwicklung und Medizin. Neu aufrücken in die Unternehmensleitung wird zudem der Mediziner Bert Tjeenk Willink (47), dem die Bereiche Marketing und Vertrieb unterstehen werden.

Mehr zum Thema

Pflichtvorsorge

Wenn Beschäftigte in die Tropen reisen

Ambulante Versorgung

Triton-Gruppe kauft weitere Orthopädie-MVZ

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundesgesundheitsminister bei der Eröffnung des 126. Deutschen Ärztetags. Bei der neuen GOÄ beißt BÄK-Präsident Reinhardt bei Karl Lauterbach auf Granit.

© Michaela Illian

126. Deutscher Ärztetag

Lauterbachs Reform-Agenda lässt die GOÄ außen vor