Gesundheitslösungen

Boehringer will Afrika gesünder machen

Veröffentlicht:

INGELHEIM. Boehringer Ingelheim will mit seiner jetzt gestarteten Initiative "In Reach Africa" die bestehenden Gesundheitsinfrastrukturen in verschiedenen afrikanischen Ländern stärken.

Durch den Zugang zu qualitativ hochwertigen und innovativen Gesundheitslösungen solle so der Gesundheitszustand von Mensch und Tier in Afrika nachhaltig verbessert werden.

Das Programm starte in Kenia und werde sukzessive auf weitere Länder wie Nigeria, Ghana, Äthiopien, Uganda, Mosambik, Tansania, Sambia, Simbabwe und Ruanda ausgeweitet werden.

Unter anderem solle die Entwicklung innovativer Gesundheitslösungen und die Bildung von lokalen Partnerschaften gefördert werden. (maw)

Mehr zum Thema

Unternehmensstrategie für Krankenhäuser

Patientenportal stärkt die Reichweite der Klinik

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus