Klinik-Management

Chirurgen beklagen Mangel an Nachwuchs

Veröffentlicht: 21.04.2008, 14:07 Uhr

BERLIN (dpa/eb). Ärzte warnen vor Versorgungsproblemen im Operationssaal. Die Zahl der Op-Patienten steige, weil die Bevölkerung älter werde.

Immer weniger Nachwuchsärzte ließen sich aber zu Chirurgen ausbilden. Darauf wies der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Professor Rainer Arbogast, anlässlich des an diesem Dienstag beginnenden DGCH-Kongresses in Berlin hin.

Nur fünf Prozent aller Jungmediziner eines Jahrgangs wollten Chirurgen werden - "daher droht in einigen Jahren ein eklatantes Versorgungsproblem", so Arbogast.

Mehr zum Thema

Kinder- und Jugendmediziner starten Petition

Kinder im System nicht vernachlässigen!

Krankenhaus-Prognose

Corona-Krise als „Mutter aller Reformen“?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden