Klinik-Management

Dr. Keck-Klinik auf Investorensuche

Veröffentlicht:

GERSFELD. Das Amtsgericht Fulda hat über die Prof. Dr. Keck GmbH & Co. KG (Gersfeld) das Insolvenzverfahren eröffnet. Das teilte der Sprecher der Insolvenzverwaltung mit.

Zum Insolvenzverwalter wurde Franz-Ludwig Danko bestellt. Er war seit der Beantragung des Verfahrens Mitte Februar zum vorläufigen Verwalter bestellt worden. Danko soll die Klinik fortführen und strebt nach eigenen Angaben eine Investorenlösung an.

Mitarbeiter, Ärzte und Politik unterstützten den Kurs. Nachdem der Klinikbetrieb stabilisiert und die Fortführung gesichert sei, werde der Schwerpunkt in den kommenden Wochen auf der Investorensuche liegen.

Danko habe begonnen, einen strukturierten Investorenprozess einzuleiten, bei dem Investoren angesprochen werden sollen. "In den letzten Wochen haben sich bereits einige Interessenten gemeldet, was zeigt, dass die Klinik attraktiv ist." (eb)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Missbrauch-Skandal

Kultur des Hinsehens ist notwendig

Versorgung von Diabetikern

DDG ruft nach mehr Kliniken mit Diabetes-Sachverstand

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eine Spritze wird während einer Corona-Impfaktion in Hamburg aufgezogen.

© Daniel Bockwoldt / dpa

Gastbeitrag

Corona-Impfpflicht? Es gäbe Alternativen!

Unzufrieden mit der Vermittlung von Terminen für Arztpraxen: vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner.

© Yantra / stock.adobe.com

Lange Wartezeiten kritisiert

Ersatzkassen fordern mehr Sprechstundenzeiten in Facharztpraxen