Platow Empfehlung

Eckert & Ziegler ist ein solider Dividendentitel

Veröffentlicht:

Der rote Faden bei der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG ist das Geschäft mit der Radiologie. Nach einem Rekordgewinn in 2017 (auf netto 14,7 Millionen Euro) sind die Berliner ins aktuelle Geschäftsjahr schlecht gestartet, Co-Gründer und Vorstandschef Andreas Eckert sieht sein Unternehmen dennoch auf Kurs: "Der April ist deutlich besser gelaufen", bekräftigt er bei einer Unternehmenspräsentation in Frankfurt das 2018er-Ziel, einen Gewinn von 2,20 Euro je Aktie erreichen zu wollen. Der Industriesektor brumme aber wieder.

Der Spezialist für Radiopharmazie will zudem Kapital aus seinem besonderen Know-how schlagen: Ein Tochterunternehmen sucht Medikamentenentwickler, die für klinische Versuche Radioisotope benötigen. Die Berliner versorgen sie mit dem brisanten Material und übernehmen auch die anschließende Entsorgung. Schafft die Beteiligung den Durchbruch, wird deren Anteil verkauft, wobei sich Eckert langfristige Lieferverträge sichert. Die Aktie (DE0005659700) ist ein solider, cash-generierender Dividendentitel (Rendite: 2,3 Prozent), der mit einem KGV von 17 vergleichsweise günstig bewertet ist. Der Kauf der Aktie kann sich lohnen. Stopp auf 29,75 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

PC-Boom sorgt bei Lenovo für volle Kassen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen

Das Gründer-Trio von Avi Medical (v.l.): Vlad Lata, Julian Kley und Christoph Baumeister. Die Unternehmer wollen mit ihrem Konzept die hausärztliche Versorgung neu gestalten.

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“