Unternehmen

Fördermittel für Pharma zahlen sich aus

Veröffentlicht:

MAGDEBURG (zie). Salutas ist nicht nur die größte Produktionsstätte des Arzneimittelherstellers Sandoz. Das Barleber Unternehmen, mit 1400 Beschäftigten und Umsatzerlösen von über 800 Millionen Euro pro Jahr, ist auch ein zentraler Wirtschaftsfaktor in Sachsen-Anhalt. Ein Gutachten des Institutes für Wirtschaftsförderung in Halle belegt, dass sich Fördermittel von Land und Bund in einer Höhe von 81,5 Millionen Euro bereits ausgezahlt haben. Laut Berechnungen von Professor Dr. Ulrich Blum flossen innerhalb von sechs Jahren 42,5 Millionen Euro, die Sachsen-Anhalt und Europäische Union zur Verfügung gestellt hatten, inklusive Zinsen an Sachsen-Anhalt zurück. Die Investitionszuschüsse des Bundes waren bereits in fünf Jahren getilgt. Für Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff gute Gründe, "Salutas als Beweis für erfolgreiche Standortpolitik anzusehen.”"Danke, Sachsen-Anhalt”, sagte Antje Schleußner, Geschäftsführerin der Salutas Pharma GmbH und überreichte Haseloff am Donnerstag einen Flyer gleichen Inhalts.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab