Geld und Vermögen

Grundbesitz Global bringt Anlegern Gewinn aus Korea

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN (hai). Die Deutsche Bank-Tochter RREEF hat für die Anleger ihres 3,5 Milliarden Euro schweren offenen Immobilienfonds Grundbesitz Global ein schnelles Geschäft in Südkorea gemacht.

Der 16-stöckige Büroturm "Daewoo Securities Building" in der Hauptstadt Seoul wurde nach nicht einmal eineinhalb Jahren mit einem Gewinn von rund 16 Prozent der ursprünglich investierten Summe an den Hauptmieter Daewoo verkauft.

"Wir haben eine Marktchance genutzt und für die Fondsanleger einen Erlös von rund 21 Millionen Euro nach Abzug der Steuern erzielt", sagt Holger Naumann, Vorstandschef von RREEF Deutschland. Die Transaktion zeigt, dass offene Immobilienfonds in Asien trotz der internationalen Finanzkrise derzeit noch Gewinne realisieren können.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung