Wiesbaden

Helios plant Stellenabbau

Veröffentlicht:

WIESBADEN. Zwischen 200 und 500 Stellen will Helios bei den Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden abbauen. Dazu solle vor allem die übliche Fluktuation genutzt werden, kündigte die neue, von Helios entsandte Geschäftsführerin Corinna Glenz zu Wochenbeginn an.

Betriebsbedingte Kündigungen sind bei den HSK-Kliniken bis Ende 2015 ausgeschlossen. Helios hat 49 Prozent der HSK-Häuser im Zuge des Klinik-Kaufs von Rhön erworben. Die Stadt Wiesbaden hält zwar die Mehrheit, hat aber operativ nicht das Sagen.

Medienberichten zufolgehat Glenz das Ziel ausgegeben, dass die defizitäre HSK-Gruppe - 2013 wurden 13 Millionen Euro Verlust eingefahren - bereits kommendes Jahr mit einer schwarzen Null abschließt. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer Schwangere ordnungsgemäß gegen SARS-CoV-2 impft, ist laut Bundesgesundheitsministerium bei der Haftung für Impfschäden raus.

Fachgesellschaften

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren