Osteopathie

Hochschule Fresenius beschließt Kooperation

IDSTEIN/PARIS (eb). Die Hochschule Fresenius arbeitet künftig nach eigenen Angaben mit der "Ecole Supérieure d'Osteopathie" zusammen, der einzigen Hochschule Frankreichs, die sich ausschließlich auf die akademische Qualifizierung von Osteopathen spezialisiert hat.

Veröffentlicht: 12.09.2012, 14:32 Uhr

Ziel sei der wissenschaftliche Austausch zwischen Hochschulleitung, Professoren und Dozenten beider Hochschulen, aber auch zwischen den Studenten.

Eigenen Angaben zufolge bietet die Hochschule Fresenius als bisher einzige Hochschule in Deutschland seit 2011 das Studium Osteopathie (Bachelor of Science) in Idstein an.

Nach Abschluss des achtsemestrigen Studiums und der Heilpraktikerprüfung seien die Absolventen in der Lage, eigenverantwortlich als Osteopath zu arbeiten.

Derzeit werde an weiteren Kooperationen, die sich bis zum Mutterland der Osteopathie in die USA erstreckten.

Mehr zum Thema

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Digitale Kieferorthopädie

Wie kontaktlose Zahnmedizin funktionieren kann

Unionsfraktion

Mit Daten Krankheiten besser erforschen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden