Mitgliederwerbung

Kassen tricksen immer seltener

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG. Unlauterer Wettbewerb hat auch im Gesundheitswesen Konjunktur. Die Bad Homburger Wettbewerbszentrale meldet allerdings aktuell Entspannung, was aggressive Mitgliederwerbung der GKV-Kassen betrifft. Hier sei bis dato ein 30 prozentiger Beschwerde-Rückgang gegenüber 2016 zu verzeichnen, hieß es am Mittwoch. Große Themen seien derzeit die Frage nach der Kennzeichnungspflicht bezahlter Positionierungen in Preisvergleichsportalen oder auch die Bewerbung schönheitschirurgisch tätiger Praxen als "Klinik", ohne dass eine entsprechende Konzession vorliegt. Insgesamt habe die Zentrale im 1. Halbjahr 203 Fälle aus dem Gesundheits-Sektor bearbeitet. 2016 liefen bis Ende Juni 233 Fälle auf. (cw)

Mehr zum Thema

Corona-Policen

Wenn COVID-19 den Sommerurlaub verhagelt

Urteil

Bundesgerichtshof: PKV darf Beiträge erhöhen

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen

Blick in ein Corona-Testzentrum in Berlin: Die KVen werden die Abrechnung der Testzentren nun doch weiter annehmen und Auszahlungen vornehmen.

© Christophe Gateau / dpa

Corona-Bürgertests

BMG und KBV verständigen sich über Abrechnung der Corona-Testzentren