Geld und Vermögen

KfW bei Krediten nicht mehr erste Wahl

Veröffentlicht:

BERLIN (hai). Bislang galt: Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilien modernisieren wollen, finden bei der staatlichen KfW-Bankengruppe die Darlehen mit den niedrigsten Zinssätzen. Das ist nicht mehr der Fall.

Die KfW hat in den vergangenen Monaten ihre Kreditzinsen deutlich erhöht. So beträgt der Effektivzinssatz beim Standard-Wohnraummodernisierungsprogramm derzeit 5,42 Prozent. "Banken vergeben vergleichbare Darlehen bereits für 5,2 Prozent", sagt Kai Oppel vom Finanzierungsvermittler Hypothekendiscount.

Die KfW reagiert mit den Zinserhöhungen auf die wegen des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung deutlich gestiegene Nachfrage nach ihren Darlehen. So sollen die Mittel möglichst lange reichen, denn die Mittel für KfW-Kredite wurden deutlich gekürzt.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden