PLATOW Empfehlungen

Nestlé - Pfizer-Deal schürt die Kursfantasien

Veröffentlicht:

Schon bei Veröffentlichung der Q1-Zahlen am 20. April wurde Nestlé-CEO Paul Bulcke nicht müde, die Wachstumschancen in den Emerging Markets zu betonen.

Am 23. April bestätigten die Eidgenossen dann die Gerüchte: Nestlé hat sich im Rennen um die Pfizer Babynahrungssparte durchgesetzt. Stolze 11,85 Mrd. US-Dollar legt Nestlé für einen Bereich auf den Tisch, mit dem Pfizer 2011 rund 2,1 Mrd. Dollar - davon 85 % in den Emerging Markets - umsetzte.

Mit dem Deal baut der Nahrungsmittelhersteller nicht nur sein Geschäft in den Schwellenländern aus, in denen seine Umsätze im Q1 ohnehin schneller anstiegen als im Gesamtkonzern (+11,4% vs. 7,2% währungsbereinigt).

Der Babynahrungsmarkt gilt mit weltweitem Erlöswachstum von ca. 10 % pro Jahr zudem als äußerst lukrativ. Finanziert wird der Deal über Cash und Fremdmittel. Vermutlich müssen die Schweizer aus Wettbewerbsgründen einige Randbereiche verkaufen, was die Bilanz wiederum stärken würde.

Für 2012 rechnet Nestlé nach dem Pfizer-Deal mit einem organischen Umsatzplus oberhalb der angekündigten 5 bis 6 %. Der (währungsbereinigte) Gewinn je Aktie dürfte ebenso über dem Vorjahr liegen.

Daraus errechnet sich ein üblich hohes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17, das mit Blick auf die Chancen gerechtfertigt erscheint. Nestlé bleibt für Langfrist-Anleger ein solides Investment, der Stopp sollte bei 43 CHF (35,78 Euro) liegen.

Schlagworte:
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft