Unternehmen

Philips erweitert Gesundheitssparte

Veröffentlicht:

AMSTERDAM (ava). Der niederländische Elektronikkonzern und Medizintechnikanbieter Philips erweitert seine Gesundheitssparte (Philips Healthcare) durch den Kauf der amerikanischen Burton Medical.

Das Unternehmen stellt Spezialbeleuchtungen für den medizinischen Bedarf her. Einer Mitteilung von Philips zufolge will sich Philips Healthcare durch den Kauf von Burton Medical in Richtung eines Anbieters von kompletten medizinischen Ausstattungen entwickeln.

Mehr zum Thema

Corona-Impfstoff

Deutscher Gründerpreis für BioNTech-Mitgründer

Rückblick 2010/2011

Röslers kalte Duschen für die Pharmabranche

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Verhandlungen um den Orientierungswert 2022 sind abgeschlossen.

© Michaela Illian

Ärzte-Honorar 2022

Es hagelt Kritik für das Honorar-Ergebnis

Über die Notwendigkeit von Impfboostern wird intensiv diskutiert. Klare Fakten fehlen dazu bisher.

© Kt Stock / stock.adobe.com

Real-World-Daten aus Israel

Mit Booster-Impfung sinkt das Risiko für Impfdurchbrüche erheblich