Anlageberatung

Protokoll soll abgeschafft werden

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Bundesregierung beabsichtigt, das Protokoll über Anlageberatung abzuschaffen. Ersetzt werden soll es durch eine sogenannte Geeignetheitserklärung. Das meldet die CDU/CSU Bundestagsfraktion mit Blick auf das zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz – welches Ende der vergangenen Woche in erster Lesung im Deutschen Bundestag beraten wurde.

"Künftig muss der Berater den Beratungsverlauf nicht mehr nur protokollieren, sondern muss vielmehr nachweisen, warum die Anlageempfehlung für seinen Kunden geeignet war", erklären die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Antje Tillmann sowie der zuständige Berichterstatter Matthias Hauer. (mh)

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Flatex trotz starkem Kurs noch günstig

Tourismus

Corona bestimmt die Preise der Winter-Feriendomizile

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug