Coronavirus

Reisetipps und Steckbriefe zu MERS

Veröffentlicht:

KÖLN. Ärzte können ihre Patienten ab sofort mit neuen Reisetipps und einem Erregersteckbrief über das MERS-Coronavirus informieren. Die "Bürgerinformationen" hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gemeinsam mit dem Bundesverband der Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst (BVÖGD) erstellt, teilten beide am Dienstagabend mit.

Der Erregersteckbrief beinhalte relevante Informationen zu den Übertragungswegen des "Middle East Respiratory Syndrom Coronavirus" (MERS-CoV), sowie zu Symptomen und Schutzwirkungen. Der Steckbrief wird regelmäßig aktualisiert und ist außerdem auf Arabisch, Türkisch, Russisch, Englisch und Französisch verfügbar.

Außerdem gibt es spezielle Informationen, die Ärzte an Pilgerreisende nach Mekka geben können. Die Hadsch als große Wallfahrt der Muslime beginnt in diesem Jahr Anfang Oktober. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte sich bereits besorgt über das potenzielle MERS-Infektionsrisiko während der Hadsch geäußert.

Die neuen Infomaterialen zu MERS-CoV sind Teil einer gemeinsamen Aktion, die BZgA und BVÖGD Anfang 2013 gestartet haben. Auf der Online-Plattform infektionsschutz.de werden publizieren sie regelmäßig aktualisierte Steckbriefe zu verschiedenen Krankheitserregern. (nös)

Erregersteckbrief zu MERS-CoV ...

Reisetipps für Wallfahrer nach Mekka ...

Mehr zum Thema

Kommentar

Datenschutz-Falle Briefumschlag? Nicht auch das noch

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG