Schweinegrippe: Was Patienten auf der Seele brennt

Das Internet-Portal Lifeline.de zeigt es: In Sachen Schweinegrippe verunsichert Patienten am meisten das Thema Impfen.

Veröffentlicht:

Im Internet-Portal Lifeline.de haben Patienten die Möglichkeit, Ärzten Fragen zum Thema Schweinegrippe zu stellen. Fragen, zu denen sie in der Praxis vielleicht nicht den Mut haben. Rede und Antwort stehen Dr. Jan Leidel, Mikrobiologie und Infektionsmedizin im Gesundheitswesen, aus Köln und der Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin Privatdozent Dr. Tomas Jelinek.

Dabei drehen sich die Fragen meist um die Impfung. So will ein Forumsbesucher, der im November an einer internationalen Messe teilnimmt, wissen, ob es sinnvoll ist, sich vorher gegen die "normale" Grippe impfen zu lassen. Schließlich kursiere das Gerücht, dass diejenigen, die gegen normale Influenza geimpft seien, sich leichter mit H1N1 infizieren könnten. Und gegen was lässt man sich zuerst impfen - gegen saisonale Influenza oder Schweinegrippe?

Angst haben Patienten auch um ihre Kinder, so schreibt ein anderer Forumsbesucher: "Wir haben einen 8 Monate alten Sohn. Kann man ihn gegen Grippe und Schweinegrippe impfen lassen, oder ist es nicht zugelassen, oder kann es gefährliche Nebenwirkungen geben?" Oder: Was, wenn man unter einer chronischen Infektion leidet? Schadet hier die Impfung vielleicht? Die Experten geben jeweils kompetent Antwort.

www.lifeline.de; Special Schweinegrippe / Expertenrat

Mehr zum Thema

Notfallversorgung

Sächsischer Ärztetag: Notfall-Apps kompatibel machen

Unternehmensstrategie für Krankenhäuser

Patientenportal stärkt die Reichweite der Klinik

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Lesetipps
Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

So klein sieht das Kügelchen beziehungsweise der Globulus hier auf dem Bild gar nicht aus. Ob und wie viel Wirkstoff enthalten ist und welche Wirkung dennoch davon ausgeht, das ist besonders bei Hochpotenzen strittig. Der innerärztliche Streit um die Homöopathie hat auf jeden Fall eine gewisse Größe. Es geht in der Tat um wissenschaftstheoretische Grundlagen.

© Springer Medizin Verlag

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen