Winterolympiade

Sotschi erhält moderne Klinik

MOSKAU (maw). Rechtzeitig zur Winterolympiade in Sotschi im Jahr 2014 soll eine Klinik im Wert von fünf Milliarden Rubel (rund 125 Millionen Euro) gebaut werden.

Veröffentlicht:

Nach Angaben der deutschen Außenhandelsagentur Germany Trade & Invest (gtai) wird mit der Eröffnung in der zweiten Jahreshälfte 2013 gerechnet.

Die Ausstattung mit medizinischen Geräten und Apparaturen solle dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Die Klinik wird laut gtai aus vier Bereichen bestehen.

Dazu gehören ein Diagnosezentrum, ein OP-Zentrum mit Unterabteilungen für Urologie, Gynäkologie und Chirurgie, ein ambulanter Teil mit Behandlungsräumen und Empfangspraxen sowie ein stationärer Teil, in dem auch die Büroräume für die Klinikverwaltung untergebracht sein werden.

Als erste Gesundheitseinrichtung der Stadt werde die Klinik über einen eigenen Hubschrauberlandeplatz verfügen. Die Planung des Projekts liege in österreichischen Händen.

Mehr zum Thema

Heikle Corona-Lage

Brandenburg zieht die Zügel in Kliniken an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel