PLATOW Empfehlungen

Tipp24 spekuliert auf sein Stück am Glücksspielkuchen

Veröffentlicht:

Es ist ein Milliardengeschäft - das Glücksspiel in Deutschland. Wohl auch deshalb gibt es noch immer keine Einigung, wie der neue Glücksspielstaatsvertrag aussehen soll.

Momentan spricht einiges dafür, dass der Glücksspielmarkt in Deutschland künftig geöffnet wird, wobei das Monopol für Lotterieveranstaltungen beibehalten wird. Tipp24 steht jedenfalls schon jetzt in den Startlöchern, um die Geschäfte in Deutschland endlich wieder aufzunehmen.

Zwar läuft auch das neue Modell in Großbritannien gut, zusätzlich verkaufte Lottoscheine - verbunden mit Steigerungen bei Umsatz und EBIT - würde das SDax-Unternehmen trotzdem gerne mitnehmen. Zwar sind die Zuwächse nur schwer abzuschätzen, lohnen dürfte es sich aber.

Für 2011 jedenfalls erwarten die Analysten im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 3,12 Euro. Im Vergleich zu den für 2010 avisierten 2,02 Euro wäre dies ein deutliches Plus von 54 % und würde zu einem günstigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 9 für 2011 führen. Anleger suchen daher den Einstieg bei der Aktie mit einem Limit von 28,50 Euro.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis