PLATOW-Empfehlung

US-Konjunktur hilft Home Depot auf die Sprünge

Veröffentlicht: 16.03.2015, 11:28 Uhr

Kaum steigen die Temperaturen und die Vorfreude auf die Gartensaison, rüsten sich die Baumärkte für den Ansturm der Kundschaft. Das Frühlingsfieber hat auch den Weltmarktführer Home Depot erfasst.

Die US-Heimwerkerkette gab im Februar bekannt, für die anstehende Frühjahrszeit 80 000 Mitarbeiter neu einstellen zu wollen.

Neben den klassischen Saisonarbeitskräften heuert das Unternehmen aus Atlanta in erster Linie Teizeitkräfte an, um dem Schwung an renovierungswilligen Kunden zu begegnen.

Schließlich profitiert der Konzern davon, dass die positive Tendenz auf dem Arbeitsmarkt die Konsumfreude der Amerikaner weiter angeheizt hat.

Das spielte Home Depot bereits 2014 in die Karten. 2014/15 (per 31.1.) nahm der Umsatz um 5,5 Prozent auf 83,2 Milliarden Dollar zu, der Gewinn je Aktie sogar um ein Viertel auf 4,71 Dollar.

Hochgerechnet aufs Jahr entsprachen die Quartalsdividenden einer Rendite von zwei Prozent. Diese Ausschüttung gewinnt angesichts eines neuen Aktienrückkaufprogramms noch Gewicht.

Bis 2018 will Home Depot für 18 Milliarden Dollar eigene Anteile aufkaufen, allein dieses Jahr für 4,5 Milliarden Dollar. Anleger kaufen bis 115 Dollar, Stopp bei 86 Dollar.

Chance: **** Risiko: ** ISIN: US4370761029

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Unternehmen

Medac bespricht ab Juni Kabis Adalimumab

Gesundheitswirtschaft

Medtech-Unternehmen unter Zugzwang

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden