Frankfurt

Uni-Medizin besetzt zwei Lehrstühle neu

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Die Universitätsmedizin Frankfurt hat ihre Lehrstühle für Pathologie und Neuroradiologie neu besetzt. Professor Elke Hattingen ist seit Juni dieses Jahres neue Direktorin des Instituts für Neuroradiologie.

Hattingen leitete zuvor die Neuroradiologie des Universitätsklinikums Bonn. Mit einem Forscherteam aus Neurowissenschaftlern, Grundlagenforschern, Informatikern und Physikern soll sie bisher ungekannte Chancen künstlicher Intelligenz künftig für Diagnose und Behandlung neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen nutzbar machen.

Bereits seit April leitet Professor Peter Wild das Senckenberg Institut für Pathologie. Er leitete zuvor die Abteilung "Systems Pathology" im Universitätsspital Zürich. (bar)

Mehr zum Thema

Kommentar

MFA: Moderne Ausbildung nötig!

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten