Der Konkrete Fall

Vorteile durch besonnenen Fahrstil

Telematik-Tarife bieten Versicherten die Möglichkeit, mit der Analyse ihres Fahrstils Rabatte auf die Versicherungsprämie zu erhalten.

Veröffentlicht:

Frage: Ich habe gesehen, dass manche Autoversicherer Telematik-Tarife anbieten. Was genau hat es damit auf sich und wem nützen diese Versicherungen?

Antwort: Telematik-Tarife sind ein recht neues Angebot in der Kfz-Versicherung. Eine Reihe von Anbietern haben solche Policen auf den Markt gebracht, darunter die Signal Iduna-Tochter Sijox, Cosmos Direkt, VHV, Axa, Allianz und HUK-Coburg. Bei diesen Tarifen muss der Kunde zustimmen, dass der Versicherer seinen Fahrstil mithilfe technischer Geräte messen und analysieren darf. Wer bei der Autofahrt besonnen beschleunigt, bremst und in die Kurven geht, erhält einen Rabatt auf die Versicherungsprämie. Meist spielen auch die Fahrstrecke und Tages- oder Nachtzeit eine Rolle.

Die Versicherer nutzen unterschiedliche technische Lösungen, um die Fahrwerte auszuwerten. Einige Unternehmen, darunter Cosmos Direkt und Allianz, bieten ihren Kunden eine spezielle Smartphone-App an. Bei der VHV misst ein Messstecker im Zigarettenanzünder die Fahrwerte. Die HUK-Coburg hatte zunächst auf ein Messgerät von Bosch gesetzt, das fest im Fahrzeug verbaut wurde. Jetzt sattelt der Versicherer um, sodass Kunden künftig nur eine Messplakette hinter die Windschutzscheibe kleben müssen. Bei der Allianz erhalten alle Teilnehmer des Bonusdrive-Programms einen Startrabatt von zehn Prozent, über gutes Fahren lassen sich noch einmal 30 Prozent bei der Prämie einsparen.

Bei der HUK-Coburg und der VHV können sehr gute Autofahrer ihren Beitrag um 30 Prozent senken. Bei schlechten Fahrwerten muss der Versicherte aber in der Regel nicht draufzahlen. Die Kosten sollen die reguläre Versicherungsprämie nicht übersteigen, versprechen einige Versicherer. Klarheit bringt hier aber nur ein Blick in die Versicherungsbedingungen. Beim Tarif der Signal Iduna-Tochter Sijox erhalten gute Fahrer keine Rabatte, sondern Amazon-Gutscheine.

Viele Versicherer hatten ihre Telematik-Tarife zu Beginn nur jungen Fahrern angeboten. Kürzlich haben die HUK-Coburg und die Allianz ihre Tarife aber für Fahrer aller Altersklassen freigeschaltet. Jetzt können auch ältere Fahrer versuchen, durch Telematik zu sparen. Ihre letztendliche Ersparnis dürfte jedoch geringer ausfallen, da sie ohnehin weniger Prämie zahlen als Jungfahrer. (age)

Haben Sie Fragen zu Versicherungen?

Wir greifen Ihre Frage auf. Melden Sie sich bei uns!

Ärzte Zeitung: wi@springer.com

Mehr zum Thema

PKV in der Telematikinfrastruktur

Allianz entscheidet sich für ePA von RISE

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hepatitis C und Drogen: Der injizierende Drogenkonsum bleibt ein treibender Faktor für (erneute) Infektionen mit dem Hepatitis-C-Virus.

© tashatuvango / stock.adobe.com

Lebererkrankungen

Hepatitis-C-Reinfektionen selten bei Drogenkonsumenten nach Therapie

Digital gefärbte EM-Aufnahme von Affenpockenvirionen: Bekannt sind in Deutschland bisher 2982 Infektionsfälle in diesem Jahr.

© Cynthia S. Goldsmith, Russell Regnery, Hannah Bullock / CDC

Landkarte

So hoch ist die Affenpocken-Inzidenz in den Kreisen