Unternehmen

apobank treibt Digitalisierung voran

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat jetzt die Entscheidung über die nächste Stufe der Digitalisierung ihres Bankgeschäftes getroffen. Die Standesbank hat sich laut Mitteilung des Herstellers für das Fintech-Unternehmen Avaloq entschieden.

Die Software Avaloq Banking Suite werde es der apoBank ermöglichen, ihre digitale Strategie konsequent umzusetzen. Mit Hilfe von Avaloq wolle die Bank ihr Produktangebot erweitern und "das digitale Kundenerlebnis aufwerten". Avaloq werde nun eine maßgebliche Rolle bei der Ausführung der digitalen Strategie von apoBank einnehmen, und die Technologie werde die Effizienz innerhalb der Bank steigern.

Die Bank und ihre Kunden sollen in Zukunft auch von verkürzten Markteinführungszeiten für innovative Produkte profitieren. Wichtig dürfte der apoBank auch gewesen sein, dass die Lösung von Avaloq allen regional geltenden regulatorischen und den spezifischen IT-Anforderungen der Europäischen Zentralbank (EZB) entsprechen.Die Investition wird sich insgesamt auf einen dreistelligen Millionenbetrag in den kommenden Jahren belaufen, schätzen Beobachter. Die Bank hat in den vergangenen Jahren entsprechend Rückstellungen gebildet. (ger)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Rückkehr zum Normalbetrieb

Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage

Keine Kostendämpfungseffekte

AMNOG-Report der DAK: Arzneimittel derzeit größter Ausgabentreiber

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Lesetipps