Ärzte Zeitung, 28.06.2010
 

TIPP DES TAGES

Musizieren hilft Kindern mit Asthma

Wollen Kinder mit Asthma ein Blasinstrument spielen lernen, sollte man sie und die Eltern durchaus ermutigen. Nach Studiendaten bessert sich durch das Musizieren die Lungenfunktion im Vergleich zu Nichtbläsern deutlich (Pneumologie 62, 2008, 83). Zudem wurde belegt, dass asthmakranke Kinder, die ein Blasinstrument spielen, seltener Exazerbationen haben als Nichtbläser. Das Musizieren wirkte sich auch günstig auf die Psyche der Kinder aus, und sie konnten ihre Krankheit dadurch besser bewältigen. Weiterer positiver Effekt: Asthma-bedingte Skelettverformungen (Trichterbrust) bildeten sich zurück. Am besten geeignet für Asthmatiker sind hohe Blasinstrumente wie Trompete und Klarinette. Diese erfordern einen relativ hohen Anblasdruck: ein guter Trainingseffekt für die Atemmuskulatur.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »