Ärzte Zeitung, 03.02.2012

TIPP DES TAGES

Smartphone kann Lebensretter sein

Smartphones können Lebensretter für Winterurlauber sein. Wer jetzt bei eisigen Temperaturen einen Trip in abgelegene Gebiete antritt, sollte unbedingt sein Handy dabei haben.

Denn: Kommt es zu einem Unfall, bei dem der Handy-Besitzer nicht mehr reaktionsfähig ist, kann das Gerät lebensrettende Signale absetzen. Die Notrufleitstellen können Handys orten. Weiterhin sollten die Handys vor Reiseantritt vollgeladen werden.

Da sich bei Mobiltelefonen bei klirrender Kälte die Akkuleistung vermindert, sollten sie möglichst nah am Körper getragen werden, um Akkus vor dem Auskühlen zu schützen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »