Ärzte Zeitung, 22.04.2005

Männer entspannen sich beim Fernsehen

BERLIN (ddp.vwd). Zum Abschalten setzen sich deutsche Männer am liebsten vor den Fernseher.

Jeder fünfte sieht zur Entspannung stets TV, DVD oder Video, mehr als jeder zweite schaut zumindest häufig in die Röhre, wie aus einer gestern veröffentlichten Forsa-Umfrage des Lifestyleportals www.epicure.tv in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut bei 1000 Männern hervorgeht.

Generell gilt bei Männern: lieber drinnen statt draußen. Außer beim Fernsehen können sie sich am besten im Gespräch mit der Partnerin oder Freunden entspannen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »