Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 10.02.2005

Darmentzündung durch falsche Immunreaktion

Tierexperimentelle Studie

BRAUNSCHWEIG (eb). Neue Hinweise, daß Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Autoimmunkrankheiten sein könnten, haben jetzt Forscher in Braunschweig gefunden.

Die Forscher um Professor Jan Buer von der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) in Braunschweig kreuzten Mäuse, deren Darm-Zellen ein besonderes Antigen tragen, mit Mäusen, die gegen genau dieses Antigen aggressive Immunzellen produzieren.

Das Ergebnis sind Mäuse, deren Immunsystem die eigene Darmschleimhaut angreift, berichtet die GBF. Es kommt zur Darmentzündung. Parallel mit der fehlgeleiteten Immunreaktion würden aber auch Mechanismen der Immuntoleranz ausgelöst.

Warum diese beiden gegenläufigen Prozesse gleichzeitig in Gang gesetzt würden, sei noch nicht völlig geklärt. Es kommt zu einer "immunologischen Balance, die ständig auf der Kippe steht", so die GBF-Forscherin Dr. Dunja Bruder.

Die Arbeit der GBF-Forscher wurde veröffentlicht in: Gut 54 (1), 2005, 60

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »