Ärzte Zeitung, 13.01.2009
 

Arzt und Physiker aus Bonn erhält Förderpreis

HAMBURG (eb). Die Hamburger Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung hat ihre Preisträger bekannt gegeben. Unter den drei Preisträgern ist auch Dr. Dr. Florian Mormann.

Mit dem Ernst Jung- Karriere-Förder-Preis für medizinische Forschung in Höhe von 180 000 Euro wird der Nachwuchswissenschaftler nach seinem Forschungsaufenthalt in den USA in die Uniklinik Bonn zurückkehren. Mormann, der Arzt und Physiker ist, wird für sein Projekt zur Etablierung neuronaler Einzelableitungen bei Epilepsie-Patienten im Rahmen der prächirurgischen Diagnostik ausgezeichnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »