Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Opioide in der Hausarztpraxis – Chronische nicht-tumorbedingte Schmerzen

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 28.08.2007

Kopfschmerztag am 12. September

MARBURG (eb). Der bisherige Deutsche Kopfschmerztag am 5. September wird 2007 durch den Europäischen Kopfschmerztag am 12. September abgelöst. Ziel des Aktionstags ist die Aufklärung über Kopfschmerzen und Migräne.

Die Verschiebung war vorgenommen worden zu Gunsten eines gemeinsamen Termins mit einer neuen europaweiten Initiative, der European Headache Alliance (EHA). Darin haben sich Selbsthilfeverbände und Organisationen aus Europa zusammengeschlossen.

In Deutschland hat das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz, ebenfalls Mitglied der EHA, die Koordination der Veranstaltungen übernommen. Auch die Migräne Liga Deutschland und die Stiftung Kopfschmerz sind beteiligt. Zum Beispiel wird vom 10. bis 15. September eine Beratungswoche in Apotheken angeboten.

Weitere Infos: Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz, Im Kilian, Schuhmarkt 4, 35037 Marburg, Tel.: 0 64 21/29 30, Fax: 0 64 21/229 -10, Internet: www.dgk.de, E-Mail: dgk@kilian.de

Topics
Schlagworte
Kopfschmerzen (513)
Organisationen
DGK (349)
Krankheiten
Kopfschmerzen (1654)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »