Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Opioide in der Hausarztpraxis – Chronische nicht-tumorbedingte Schmerzen

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 21.02.2005

Im März zum vierten Mal Tag der Rückengesundheit

NEU-ISENBURG (eb). Am 15. März 2005 wird zum vierten Mal der Tag der Rückengesundheit begangen. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "schmerzfrei - angstfrei - besser leben".

Am Tag der Rückengesundheit, der vom Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz e.V. ins Leben gerufen wurde, beteiligen sich bundesweit Arztpraxen, Physiotherapeuten, Krankenkassen, Apotheken und Gesundheitsämter. Patienten und Interessierte werden von ihnen mit Vorträgen, Infoständen und Angeboten rund um das Thema Rückenschmerzen informiert.

Weil viele Menschen mit akuten Schmerzen Angst vor jeder Bewegung haben, sei es wichtig, die Beschwerden frühzeitig zu lindern, so Dr. Dietmar Krause vom Forum Schmerz. Wer schmerzfrei sei, brauche keine Angst mehr vor Bewegung zu haben. Ein gezieltes Bewegungsprogramm stärke die Muskulatur.

Die Adressen aller Aktionspartner und die Broschüre "Aktiv gegen Rückenschmerzen" gibt es unter www.forum-schmerz.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »