Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Training zur Regulation der Blasenentleerung

ALZEY (ikr). Die Häufigkeit und Folgen von Blasenentleerungsstörungen werden oft unterschätzt, stellt Dr. Rainer Lange aus Alzey fest (Frauenarzt 2010; 51:442). So seien Diabetiker, auch solche mit leichten, diätetisch einstellbaren Formen, häufig von neurogenen Blasenentleerungsstörungen betroffen. Hier habe sich die Therapie mit Biofeedback-Geräten zur Relaxation der Beckenbodenmuskulatur gut bewährt. Die Einweisung in den Gebrauch der Geräte sollte durch eine spezialisierte Krankengymnastin erfolgen, rät der Gynäkologe. Es sollten in erster Linie Geräte zur Heimanwendung rezeptiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text