Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Training zur Regulation der Blasenentleerung

ALZEY (ikr). Die Häufigkeit und Folgen von Blasenentleerungsstörungen werden oft unterschätzt, stellt Dr. Rainer Lange aus Alzey fest (Frauenarzt 2010; 51:442). So seien Diabetiker, auch solche mit leichten, diätetisch einstellbaren Formen, häufig von neurogenen Blasenentleerungsstörungen betroffen. Hier habe sich die Therapie mit Biofeedback-Geräten zur Relaxation der Beckenbodenmuskulatur gut bewährt. Die Einweisung in den Gebrauch der Geräte sollte durch eine spezialisierte Krankengymnastin erfolgen, rät der Gynäkologe. Es sollten in erster Linie Geräte zur Heimanwendung rezeptiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »