Ärzte Zeitung, 19.06.2011

Inkontinenz und MS - Spezialisten leisten Hilfe

KÖLN (ars). Beratung und Versorgung bei Kontinenzproblemen, die mit Multipler Sklerose einhergehen - das bietet das Unternehmen PubliCare bundesweit.

Die Außendienst-Teams, zu denen jeweils zwei ausgebildete Uro- oder Kontinenztherapeuten gehören, betreuen nicht nur die Patienten selbst, sondern stehen auch Angehörigen, ambulanten Pflegeeinrichtungen und Klinikpersonal zur Seite.

Nach einer Mitteilung sind in Deutschland rund 120.000 Menschen an MS erkrankt, bei jedem zehnten kommt es zu Störungen der Blase.

Sie erhalten Unterstützung bei der Einstellung mit Hilfsmitteln, etwa für den intermittierenden Selbstkatheterismus. Weitere Leistungen des in Köln ansässigen Homecare-Spezialisten sind Stoma- und Dekubitusversorgung.

www.publicare-gmbh.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »