Ärzte Zeitung, 20.03.2008

Bürger skeptisch bei grüner Gentechnik

MÜNCHEN (dpa). Über die Hälfte der Deutschen lehnt gentechnisch veränderte Lebensmittel ab. Nur 23 Prozent vertrauen darauf, dass solche Lebensmittel der Gesundheit nicht schaden, ergab eine Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift "Süddeutsche Zeitung Wissen".

53,1 Prozent der Befragten sprachen sich kategorisch gegen solche Lebensmittel aus. Jeden Zweiten würde es stören, wenn in seiner Umgebung gentechnisch veränderte Pflanzen wachsen würden. Bislang wird eine gentechnisch veränderte Maissorte in Deutschland angebaut.

Topics
Schlagworte
Panorama (30766)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »