Ärzte Zeitung, 27.06.2005

Hausmann des Jahres ist Soldat

Der "Hausmann des Jahres" 2005 heißt Oskar Vogl und kommt aus Bad Abbach in Niederbayern. Der 34jährige setzte sich am Freitag in Hamburg beim zweistündigen Finale des Wettbewerbs gegen sieben Mitkonkurrenten durch. In den fünf Disziplinen Blumenstraußbinden, Bügeln, Glastischputzen, Märchenmalen und Urlaubskofferpacken erkämpfte sich der Bundeswehr-Soldat und Vater einer Tochter den mit 3000 Euro dotierten Titel.

Nach Angaben des Veranstalters hatten sich etwa 6000 Männer aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. Eine Experten-Jury unter der Federführung des Bildungswerkes des Deutschen Hausfrauenbundes wählte nach der Sichtung der eingesandten Unterlagen und Telefoninterviews die acht Finalisten aus. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »