Ärzte Zeitung, 25.08.2006

Wer schwitzt am längsten bei 110 Grad Celsius?

STRALSUND (dpa). Etwa 40 Saunafans aus ganz Deutschland werden von heute an bei den Deutschen Saunameisterschaften in Stralsund um die Wette schwitzen.

Der schweißtreibende Wettkampf erfolge nach international festgelegten Regeln in eigens für die Meisterschaft gebauten Saunen, wie der Vorsitzende des 1. Stralsunder Saunavereins, Wolfgang Knobloch, sagte.

Gewonnen habe, wer am längsten der Hitze von 110 Grad Celsius und halbminütigen Aufgüssen stand hält. Die deutsche Bestzeit hält der Stralsunder Axel Großjohann mit 8:48 Minuten.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »