Ärzte Zeitung, 01.09.2006

Bonner holt Gold im Kopfrechnen

Der Bonner Rechenkünstler Gert Mittring hat bei der Mind Sports Olympiade in London zum dritten Mal in Folge die Goldmedaille im Kopfrechnen gewonnen.

Die Geistessportler aus aller Welt mußten eine Vielzahl von Rechenaufgaben im Kopf lösen - etwa Bruch-, Prozent- und Währungsrechnungen, Wurzelziehen, Primzahlfaktorenzerlegung oder Potenzaufgaben, wie Mittrings PR-Beraterin gestern in Bonn berichtete.

Der 40jährige Diplom-Informatiker und promovierte Psychologe arbeitet als freier Wissenschaftler in der Hochbegabtenforschung. Er hält Weltrekorde im Kopfrechnen und steht mehrfach im Guinness Buch der Rekorde. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »